Startseite|Bürgerservice|Rosenow

Statistik | Geschichte



Gemeinde Rosenow

Fläche: 3.112 ha    

Einwohner (31.12.2013): 1009

Bürgermeister:

 
 

Norbert Stettin

Voßfelder Str. 36

17091 Rosenow OT Luplow

Gemeindebüro:

 
 

Tarnower Str. 2b

17091 Rosenow

Tel. 039602-20533








Die erste urkundliche Erwähnung von Rosenow stammt aus dem Jahre 1283. Von den Baulichkeiten des späteren Gutsdorfes sind nur noch die Kirche - erbaut 1849-1851 - sowie Reste der Katenbebauung und der Bauernhöfe vorhanden.

 

Die historische Ortsstruktur hat sich in den 1930er Jahren mit dem Siedlungsbau und in den 1960er Jahren mit dem Geschoss- und Eigenheimbau gänzlich verändert.

 













Ortsteil Tarnow

Eine Kirche zu Tarnow mit Priester wurde bereits im Jahre 1273 erwähnt. 1648 - am Ende des 30jährigenKrieges- war das Dorf wüst und menschenleer; 1703 wurden wieder 34 Beichtkinder gezählt.

 

Von dem kleinen späteren Gutsdorf ist vor allem das große lang gestreckte Stallgebäude an der Dorfstraße als dorfbildprägendes Element erhalten. Das alte Gutsdorf wurde durch Neubauernhäuser ergänzt. Eine Besonderheit stellt die kleine achteckige Fachwerkkirche auf dem Friedhof dar.










Ortsteil Schwandt

Auch das Dorf Schwand wurde bereits im Jahre 1273 erstmals erwähnt und wurde im Verlauf des 30-jährigen Krieges verwüstet und menschenleer.

 

Danach entwickelte es sich zu einem Gutsdorf auf einer Ebene des Schwandter Sees.

 








Die nahezu vollständig erhaltene Katenzeile prägt das Dorfbild, welches insgesamt jedoch von der sanierten Dorfkirche aus der Mitte des 18. Jh. dominiert wird.








Ortsteil Luplow

Dorf und Gut zu Luplow wurden bereits im Jahre 1282 urkundlich erwähnt. Luplow verfügt über einen symmetrisch angelegten Gutshof - südlich eines mittelalterlichen Turmhügels - welcher sich im rechten Winkel zur Dorfstraße mit der Katenzeile befand. Diese Grundstruktur ist heute im Dorfgefüge noch ablesbar und wird durch Neubauernhäuser und weitere Wohnhäuser ergänzt. Im ehemaligen Gutshaus hat sich heute eine Praxis- und Begegnungsstätte zur regionalen Biomassenutzung etabliert.







Ortsteil Voßfeld

Voßfeld war ursprünglich das Vorwerk eines benachbarten Gutes und blieb als Wohnstandort bis in dieGegenwart erhalten.



Ortsteil Karlshof

Auch Karlshof war wahrscheinlich ebenfalls ein Vorwerk des Gutes in Luplow.




Stadt Stavenhagen
Gemeinden


Bürgerservice
Tourismusservice
Wirtschaftsservice
750 Jahre Stavenhagen


Aktuelles
Ausschreibungen
Veranstaltungen
Verkehrsinfo
Wetter
zum Stadtplan


Volltextsuche
Impressum
Sitemap
Kontakt



StartseiteSitemapDruckansichtKontaktformularSeite zurück